Neuigkeiten
15.07.2019
Neue Arbeitsplätze, mehr Wohnungen und stärkere Dörfer
Der Landtag hat heute den überarbeiteten Landesentwicklungsplan (LEP) beschlossen. Dazu erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Henning Rehbaum:

„Der neue LEP macht deutlich: Die NRW-Koalition steht für starke Unternehmen, Arbeitsplätze vor Ort, Investitionen in den Standort, genügend Wohnungen und gute Lebensverhältnisse in Stadt und Land. Wir haben den LEP überarbeitet und ihn entrümpelt. Der von der Regierung Kraft aufgelegte Landesentwicklungsplan vermittelte das Bild, Investitionen seien in Nordrhein-Westfalen nicht erwünscht.
weiter

01.07.2019
NRW wird Motor der Elektromobilität
Zur Entscheidung des Bundes, die Forschungsfertigung Batteriezelle nach Münster zu vergeben, erklären der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Henning Rehbaum und der Sprecher für Verkehr und Strukturpolitik der FDP-Landtagsfraktion Bodo Middeldorf:

Henning Rehbaum: „Heute ist ein guter Tag für Nordrhein-Westfalen. Das Konzept aus Münster, Aachen und Jülich hat sich im Wettbewerb gegen fünf andere Kandidaten durchgesetzt. Zu diesem großartigen Erfolg gratulieren wir dem Forschungskonsortium ganz herzlich. NRW bietet hervorragende Voraussetzungen als Standort für die Batterie-Forschung und –Fertigung.
weiter

27.06.2019

Der heimische Landtagsabgeordnete Henning Rehbaum setzt sich seit Jahren für Reaktivierung des Personenverkehrs auf der WLE-Strecke Sendenhorst-Münster ein und teilt mit: „Ich freue mich, dass die Beschlüsse zur WLE-Strecke zwischen Sendenhorst und Münster und die TWE-Strecke Gütersloh-Harsewinkel am 3. Juli auf der Tagesordnung des Verkehrsausschusses des Landtags stehen.“



 

weiter

26.06.2019
Ganz Ohr waren die Bewohnerinnen und Bewohner des St.-Josefs-Hauses in Albersloh: Der heimische Landtagsabgeordnete Henning Rehbaum war kürzlich zur Abendzeit zu Gast und las plattdeutsche Geschichten und Dönekes. Er kam mit den Senioren in ihrer Muttersprache, dem Münsterländer Platt, ins Gespräch. Er berichtete aus dem Alltag eines Landtagsabgeordneten und wie die NRW Landesregierung die plattdeutsche Sprache fördert. Nach einer unterhaltsamen Stunde, in der die Senioren viel über ihre Jugend erzählten, sang Henning Rehbaum, begleitet von einer Pflegerin am Akkordeon, mit den Bewohnern zum Abschluss „O Buer watt kost dien Hei.“ Die Bewohner dankten Henning Rehbaum für den schönen Abend und waren sich einig: „Kuemt Se doch giärne äs naomaol wier!“



weiter

14.06.2019
Die Landesregierung hat den Förderaufruf für das Sportstättenförderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ veröffentlicht. Dazu erklären die beiden CDU-Landtagsabgeordnete aus dem Kreis Warendorf, Daniel Hagemeier und Henning Rehbaum:

„So eine hohe Förderung für den Sport hat es in Nordrhein-Westfalen bislang noch nicht gegeben. Der Kreis Warendorf bekommt für die Modernisierung und Sanierung seiner Sportstätten insgesamt gut 4,8 Millionen Euro.


weiter

29.05.2019
Münster. Die Verkehrsgesellschaften in Westfalen befinden sich bei der Vorbereitung zur Einführung des Azubiticket in der heißen Phase: Bei einem Besuch bei der Westfälischen Verkehrsgesellschaft, der Muttergesellschaft der RVM (kommunales ÖPNV-Unternehmen im Münsterland), zeigte sich der Sprecher der CDU Landtagsabgeordneten im Münsterland Henning Rehbaum und Geschäftsführer André Pieperjohanns begeistert über die bald anstehende, erfolgreiche Umsetzung des Azubi-Tickets. „Ein wichtiger Meilenstein, um die Duale Berufsausbildung in NRW noch attraktiver zu machen,“ so Rehbaum.
In den Koalitionsverhandlungen für die NRW-Koalition hatte sich Rehbaum für die Einführung eines Azubi-Tickets stark gemacht. Das Vorhaben war ambitioniert, sind es doch die Verkehrsunternehmen, die verantwortlich für Ticketsortiment und Preise sind.
weiter

28.05.2019
Hochwertige und zukunftsfeste Industriearbeitsplätze bei ThyssenKrupp in NRW erhaltente Industriearbeitsplätz bei ThyssenKrupp in NRW erhalten
                                                                                                       
Der Landtag hat gestern über die Zukunft des Stahlindustriestandorts Nordrhein-Westfalen und die Bedeutung von ThyssenKrupp debattiert. Dazu erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Henning Rehbaum:

„Nordrhein-Westfalen muss das Industrieland Nummer eins bleiben. Die NRW-Koalition schafft dafür attraktive Rahmenbedingungen, um Arbeitsplätze und Wertschöpfung zu erhalten und auszubauen. Sie fördert damit die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und stärkt sie dabei auf Basis der bewährten Sozialpartnerschaft. Nur in einem starken Umfeld können Wachstum, Innovationen und attraktive, hochwertige zukunftsfeste Arbeitsplätze in Industrie, Mittelstand und Handwerk neu geschaffen und erhalten werden.
weiter

21.05.2019
Daniel Hagemeier MdL und Henning Rehbaum MdL im Gespräch mit Kreiselternrat
Kreis Warendorf. Die beiden CDU-Landtagsabgeordneten waren auf Einladung der Vorsitzenden Nicole Reinhardt zum Gespräch mit dem Kreiselternrat im St. Franziskus Kindergarten in Ennigerloh. Nach Besichtigung der Einrichtung und Führung durch Kindergartenleiterin Martina Fröhlich, stand die Reform des neuen Kinderbildungsgesetzes (KiBiz) im Mittelpunkt des Gesprächs. Zunächst gingen beide Landtagsabgeordneten auf die Eckpunkte des neuen Gesetzes ein. Mit der Reform des KiBiz wird die strukturelle Unterfinanzierung beseitigt und für eine qualitative Verbesserung in der frühkindlichen Bildung gesorgt. Die NRW-Koalition ist bereit 970 Millionen Euro zusätzlich in die Qualität der Kinderbildung zu investieren.
weiter

16.05.2019
Breite Zustimmung von Kommunalen Spitzenverbänden, Handwerk und Industrie
Im Ausschuss für Wirtschaft, Energie und Landesplanung fand heute eine Sachverständigenanhörung zum Landesentwicklungsplan (LEP) statt. Dazu erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagfraktion, Henning Rehbaum:

„Der neue Landesentwicklungsplan verbessert die Rahmenbedingungen für Wirtschaft, Arbeitsplätze und Wohnungsbau in Nordrhein-Westfalen. Die Kommunalen Spitzenverbände, das Handwerk und die Industrie haben den geänderten LEP in der Anhörung daher ausdrücklich begrüßt. Die Änderungen am Landesentwicklungsplan geben mehr Flexibilität und berücksichtigen die Anforderungen von Betrieben und Kommunen.


weiter

15.04.2019
Wir stärken NRW als Energie- und Industrieland Nummer 1
Der Landtag debattierte in dieser Woche über die Zukunft der Energiepolitik in Nordrhein-Westfalen. Dazu erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Henning Rehbaum:
 
„Strom muss zuverlässig rund um die Uhr zur Verfügung stehen und bezahlbar für Bürger und Wirtschaft sein. Mit dem durch die Berliner WSB-Kommission empfohlenen Ausstieg aus der Kohleverstromung bis 2038 stellt sich nicht mehr die Frage, ob wir CO2 einsparen wollen. Es stellt sich vielmehr die Frage, wie Versorgungssicherheit und Wettbewerbsfähigkeit einer Stromversorgung sichergestellt werden können, die in hohem Maße auf erneuerbaren Energien basiert. Dazu braucht es eine Energieversorgungsstrategie mit einem umfassenden Zielbild der künftigen Energieversorgung in unserem Land. Mit ihr werden wir Nordrhein-Westfalen als Energie- und Industrieland Nummer 1 stärken.


weiter