Neuigkeiten
19.10.2017, 14:37 Uhr | Bericht aus der WN vom 17.10.2017
Rehbaums Rede live miterlebt
Besuch des Düsseldorfer Landtags und Gespräch mit dem CDU-Abgeordneten
Rinkerode - Mit dem Zug ging es für zehn Rinkeroder zum Landtag nach Düsseldorf. Der heimische CDU-Abgeordnete Henning Rehbaum hatte die Gäste aus dem Davertdorf eingeladen.

Bei einem einstündigen Vortrag wurde den Besuchern von einem Mitarbeiter des Landtages zunächst der Ablauf einer Landtagssitzung nähergebracht. „Hierbei ging er insbesondere auf die Mitwirkung der einzelnen Landtagsabgeordneten ein“, heißt es in einer Pressemitteilung. „So erzählte er, dass äußerst lebhaft und emotional geführte Debatten, sogenannte Sternstunden der demokratischen Auseinandersetzung, nur sehr selten vorkommen würden. Dies liege daran, dass die Themen in den entsprechenden Ausschüssen im Vorfeld gut vorbereitet würden.“


Anschließend nahm die Gruppe aus Rinkerode an einer solchen Sitzung teil. Von den Besucherrängen aus konnte der heimische Abgeordnete Henning Rehbaum schnell erspäht werden. Thematisch ging es um die Stahlsparte der Firma Thyssenkrupp in NRW. „Da Henning Rebbaum als wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion dazu Stellung bezog, konnte eine Rede von ihm live miterlebt werden“, heißt es.

Am Nachmittag stand dann eine Aussprache der Gruppe mit dem CDU-Politiker in einem Besucherraum des Landtages an. „In angenehmer Atmosphäre wurde insbesondere über die Themen Schulentwicklung, Finanzierung von Straßen und Verkehrsangelegenheiten diskutiert“, schreiben die Rinkeroder Besucher.

Diese besichtigten nach dem politischen Teil des Ausflugs noch den „Düsseldorfer Medienhafen“ und natürlich die Altstadt. Dabei durfte die Einkehr in eine Traditionsgaststätte mit Altbierbrauerei nicht fehlen. Nach einem Bummel über die „Kö“ trat die Gruppe mit dem Zug die Heimfahrt nach Rinkerode an, heißt es im Bericht weiter.